Pneumatik

Schlauchleitungen in der Pneumatik optimal eingeführt - mit icotek

Die Pneumatik gehört wie die Hydraulik zur Fluidtechnik und dient zur Antriebstechnik. Das Arbeitsmedium hier ist Druckluft welche so die Arbeitsglieder (bspw. die Pneumatikzylinder) antreibt. Pneumatische Anwendungen sind mehr und mehr von hoher Bedeutung und ihr Einsatzbereich in unterschiedlichen Branchen breit gefächert. In vielen Anwendungsgebieten finden sich die pneumatischen Schläuche wieder. Grösste Branche ist natürlich der Maschinen- und Anlagenbau.

KEL 183-E Kabeleinführung IP54: Anschluss einer Vielzahl von pneumatischen Leitungen mithilfe von Schottverschraubungen, montiert in IMAS-CONNECT™ AT-K-M Adaptertüllen.
KEL-DPZ 24 Kabeldurchführung IP66: Einführung von elektrischen und pneumatischen Leitungen in das Steuergehäuse eines Etikettierers.
KEL 24-E Kabeleinführung IP54: Einführung von pneumatischen Leitungen in das Gehäuse einer Verpackungsanlage.
KEL-DPU Kabeldurchführung IP66/68: Mehrere Kabeldurchführungsplatten zur Einführung von Pneumatikleitungen, montiert an einem Edelstahl-Steuergehäuse mit Ventilinseln.

Müssen Zylinder angesteuert werden oder steuern Druckventile als Stellglied einen Arbeitsablauf, kommen pneumatische Schläuche zur Druckluftverteilung zum Einsatz. Hierbei bietet icotek im Bereich des Kabelmanagements und der Kabeldurchführung effiziente und wirtschaftliche Lösungen, z.B. für den Maschinenbau an. 

Teilbare Kabeldurchführungen und Kabelverschraubungen von icotek ermöglichen die schnelle, sichere und kostengünstige Möglichkeit, bereits vorkonfektionierte Leitungen (z.B. mehrpolige Leistungsstecker, Signalstecker, Sensorenstecker, Profibus, D-Sub…), aber auch pneumatische Schläuche durch die Schaltschrankwand, den Schaltschrankboden oder das Schaltschrankdach einzuführen, mit bis zu IP66 / IP68 abzudichten und gleichzeitig nach EN 62444 gegen Zug zu entlasten.

Die perfekte Verbindung von Pneumatikschläuchen bietet nun die Adaptertülle IMAS-CONNECT™ AT-K-M. Es können Schottverschraubungen installiert werden, die zur Verbindung zweier Schläuche dienen. Diese Verbindung macht das komplette System zur Hybridlösung.

Leitungen ohne Steckverbinder sowie pneumatische Leitungen und Schläuche können auch durch icotek Kabeldurchführungsplatten mit Membranen geführt und mit bis zu IP66 / IP68 abgedichtet werden. Viele der Kabeldurchführungen sind kompatibel mit Standard-Ausbrüchen für schwere mehrpolige Industriesteckverbinder (z.B. von Harting, Wieland...) oder eignen sich für runde metrische Ausbrüche von M16 bis M85. Für die Installation bietet icotek zahlreiche Flanschplatten, Modulplatten und Systeme für Schaltschrankböden zahlreicher Schaltschrank-Hersteller an (z.B. Rittal, Hoffman, Fibox...).

Im Bereich der Führung pneumatischer Leitungen bietet icotek ein breites Portfolio an Zugentlastungsleisten mit verschiedenen Montagearten an.

Generell sprechen für icotek Produkte eine hohe Qualität und eine herausragende Effizienz. Alle Produkte sind schnell und einfach zu montieren und mit unterschiedlichen Leitungen bestückbar – bei der Erstinstallation genauso wie im Wartungsfall oder bei Nachrüstungen.

Zahlreiche Zertifizierungen (Hohe IP Schutzarten nach EN 60529, UL Type Rating nach UL50E, UR recognized, Resistenz gegen ECOLAB Industrie-Reinigungsmittel…) machen icotek zu einem verlässlichen Partner bei Pneumatik-Anwendungen.
 

Sie haben spezielle Wünsche?

Gerne entwickeln wir individuelle Lösungen für Ihre Anforderungen bei Pneumatik-Anwendungen.

Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail pm@icotek.com oder telefonisch unter: +49 (0) 7175 923 80 - 0 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!