IP Schutzarten

International Protection Codes nach DIN EN 60529/VDE 0470-1

 

Bei vielen industriellen Anwendungen müssen elektrische/elektronische Geräte, wie z. B. Maschinen, Schaltschränke und Anlagen unter erschwerten Umweltbedingungen über viele Jahre sicher arbeiten. Hierfür muss unter anderem das Eindringen von Fremdkörpern (z. B. Staub) und Flüssigkeiten (z. B. Wasser/Öle) in das Innere der Geräte verhindert werden.

Die IP Schutzart, definiert nach nach DIN EN 60529/VDE 0470-1, gibt die Eignung von elektrischen Betriebsmitteln für spezifische Umgebungsbedingungen an. Die gängigsten Schutzarten reichen von IP00 (kein Schutz) bis IP66/IP68 (staub- und wasserdicht). Prüfverfahren für die IP-Schutzarten versuchen, gängige Fehlermöglichkeiten nachzubilden.

WICHTIG: Die Annahme, IP Schutzarten würden konsequent aufeinander aufbauen, d. h. die höhere Schutzart schließt die niedrigere Schutzart mit ein, stimmt nicht. Vor allem bei der 2. Kennziffer (Flüssigkeit) unterscheidet man zwischen tropf-/spritz-/strahlwassergeschützt (IPX1 - IPX6) und „wasserdicht bei Untertauchen“ (IPX7 - IPX8).

Beispiel: Ein Gehäuse oder eine Kabeldurchführung mit Schutzart IP68 ist zwar staubdicht und bietet Schutz bei Untertauchen (bis 1 m Tauchtiefe), ist aber nicht zwingend gegen starkes Strahlwasser geschützt (z. B. IP66). Produkte mit IP66 sind wiederum nicht automatisch für Unterwasseranwendungen geeignet.

 
1. Kennziffer Schutz gegen das Eindringen von Festkörpern 2. Kennziffer Schutz gegen schädliche Einwirkungen von Flüssigkeiten
0 ohne Schutz 0 ohne Schutz
1 Festkörper größer 50 mm 1 senkrecht fallendes Tropfwasser
2 Festkörper größer 12.5 mm 2 Tropfwasser bis 15° zur Senkrechten
3 Festkörper größer 2.5 mm 3 Sprühwasser bis 60° zur Senkrechten
4 Festkörper größer 1 mm 4 Spritzwasser aus allen Richtungen
5 schädliche Staubablagerungen 5 Strahlwasser aus allen Richtungen
6 Staubdicht (Vollschutz) 6 starkes Strahlwasser
7 7 Untertauchen unter festgelegten Druck- und Zeitbedingungen
8 8 Untertauchen unter festgelegten Druck- und Zeitbedingungen
 
 

icotek Kabeldurchführungen mit zertifizierter IP Schutzart

IP68/IP66/UL Type 12/4X Kabelverschraubungen, teilbar

Teilbare Kabelverschraubungen für Leitungen mit Stecker mit zertifizierten Schutzarten IP54 – IP68

Kabelverschraubungen
Teilbare Kabeleinführung mit zertifizierter Schutzart IP66, für Standardausbrüche schwerer Steckverbinder. Ein- oder zweireihige Bauweise.

IP66/IP65/UL Type 12/4X Kabeleinführungen, teilbar

Kabeleinführungen für Leitungen mit Stecker mit zertifizierter Schutzart IP65/IP66.

Kabeleinführungen

IP66/IP68/UL Type 12/4X Kabeldurchführungen

Multi-Membran Kabeldurchführungen für Leitungen ohne Stecker mit zertifizierten Schutzarten IP64 - IP68.

Kabeldurchführungen

Sie interessieren sich für geschützte Kabeldurchführungen?

Kontaktieren Sie uns!
Wir beraten Sie gerne.

zum Kontaktformular

IP54 Schlauchdurchführungen, teilbar

Teilbare Flanschwinkel für Wellschläuche mit zertifizierter Schutzart IP54.

CONFiX FWS