IFPS Brandschutzmatten

nach DIN EN 45545-3, lose

Brandschutzmatten für zertifizierte icotek BS Kabeleinführungsleisten und Kabeldurchführungsplatten, zugelassen im Bereich Schienenverkehrstechnik (erfüllen die Normen DIN EN 45545-2, DIN EN 45545-3 und DIN EN 1363-1:2012-10).

Die aufschäumenden IFPS Brandschutzmatten, die rückseitig der Kabeldurchführung montiert werden, basieren auf Blähgraphit und vergrößern im Brandfall ihr Volumen um ein Vielfaches. Hierdurch entsteht eine Barriere, die über eine möglichst lange Dauer einen Durchschlag von Flammen sowie von starker Hitze von einem Raum in den anderen verhindert.

Auf Prüfgrundlage der DIN EN 45545-3:2013-08 und DIN EN 1363-1:2012-10 wurden icotek Kabeldurchführungen mit montierten IFPS Brandschutzmatten in vertikaler Ausrichtung auf "E45" und "EI30" erfolgreich geprüft und zertifiziert.

Bei den Prüfungsaufbauten wurden handelsübliche elektrische Leitungen und jeweils nur eine IFPS Brandschutzmatte verwendet und es wurden dennoch diese sehr guten Werte erzielt!