Bahntechnik

Energieführung & Kabelmanagement für Schienenfahrzeuge & Bahnanlagen

Der Schienenverkehr fordert durch zahlreiche Normen besonders zuverlässige Kabeldurchführungen. Nässe, Staub oder Vibrationen, beispielsweise durch unebene Gleise und Steinschlag, sind tägliche Herausforderungen, denen sich die Bahntechnik stellen muss. Die starken Witterungsverhältnisse verlangen ein robustes Material. Durch die hohe Brandklasse und Temperaturbeständigkeit der icotek Produkte sowie die geprüften Schutzarten eigenen sich die Kabeldurchführungen sehr gut für die Ansprüche der Bahntechnik. icotek Produkte erfüllen außerdem die europäische Brandschutznorm für den Bahnverkehr EN 45545-2 in der Kategorie HL3. Darüber hinaus bietet icotek jetzt auch Kabeldurchführungen mit E45 / EI30 Brandschutzmatte nach EN 45545-3 an.

Kabeldurchführung Lokomotive
KEL-JUMBO & KEL 24 Kabeldurchführung IP54: Einführung von Wellschläuchen und Leitungen im Unterboden einer Lokomotive.
Kabelführung Lokomotive
Zugentlastungsleiste ZL-AB: Kabelführung im Maschinenraum einer Lokomotive. Bei der Verwendung von Einlegebuchsen kann ein sicherer Halt auch bei Vibrationen sichergestellt werden.

Teilbare Kabeldurchführungen und Kabelverschraubungen von icotek ermöglichen in der Bahntechnik die schnelle, sichere und kostengünstige Möglichkeit, bereits mit Steckern vorkonfektionierte Leitungen ohne Abklemmen durch den Fahrzeugboden, die Karosserie oder das Wagendach (z.B. für Heizung / Klimatisierung) einzuführen, mit bis zu IP65 abzudichten und gleichzeitig nach DIN EN 62444 gegen Zug zu entlasten. Die zusätzlichen Gewindebuchsen ermöglichen das Anschrauben von der Rückseite und machen die Produkte somit auch bei starken Bewegungen vibrationssicher.

Leitungen ohne Steckverbinder sowie Schläuche können durch icotek Kabeldurchführungsplatten mit Membranen geführt und mit bis zu IP68 abgedichtet werden. icotek Kabeldurchführungen eignen sich für rechteckige oder runde metrische Ausbrüche von M16 bis M85.

Für weniger hohe Anforderungen an die Dichtigkeit gegen Flüssigkeiten und Staub bietet icotek Kabeldurchführungen mit Bürstenleisten für rechteckige sowie runde metrische Ausbrüche an.

Einsatzbereiche für icotek Kabeldurchführungen in Schienenfahrzeugen sind z.B. 

  • Zentralelektrik / Sicherungskasten / Schaltgehäuse / Schaltschränke
  • Heizung / Klimatechnik
  • Führerkabine (Durchführung vom Motorraum, durch Karosserie)
  • Unterboden von Lokomotiven und Waggons
  • Licht- und Signalanlagen
  • Fahrgastraum (Kabeldurchführung an Servicepunkten, z.B. Akku-Ladestationen / Stromversorgung)

Einsatzbereiche für icotek Kabeldurchführungen in Bahnanlagen sind z.B.

  • Bahnsteigabschluss mit Schiebetüren
  • Zugang zum Bahnsteig (z.B. Sensorschleusen, Fahrkartenleser)
  • Fahrkartenautomaten
  • Fördermittel (Aufzüge, Rolltreppen)
  • Fahrgastinformationssysteme
  • Gleisfreimeldeanlagen
  • Stellwerke

Im Bereich der Kabelführung für die Bahntechnik bietet icotek ein breites Portfolio an Zugentlastungsleisten mit verschiedenen Montagearten an. Zur geschützten Führung von Leitungen im Außenbereich, im Unterboden oder im Motorraum einer Lokomotive bietet icotek eine Vielzahl an Kabelschutzschläuchen samt entsprechendem Zubehör an.

Zahlreiche Zertifizierungen (IP, NEMA nach UL50E, UR recognized, ATEX...) machen icotek zu einem verlässlichen Partner für die Bahntechnik. Durch die hohe Qualität der icotek Produkte kann ein guter Brandschutz nach EN 45545-2 in der Kategorie HL3 (Hazard Level 3) erzielt werden.

Anforderungen der Bahnnorm EN 45545-2 HL3

Seit 2013 ist die Norm EN 45545 für die Bahntechnik in Kraft und hat nationale Normen wie NF F 16-101 und -102, BS 6853 und DIN 5510-2 abgelöst. Die europäische Bahnnorm EN 45545 legt die Brandschutzanforderungen an Werkstoffe in der Bahntechnik fest.

Die Anwendungskategorien sind in vier verschiedene Zugtypen eingeteilt, beispielsweise Standardfahrzeuge oder spezielle Züge mit Schlafwagen. Diese Züge verkehren normalerweise in unterschiedlichen Umgebungen. Gemäß der EN 45545 gibt es vier solcher Umgebungen, abhängig davon, wie viele Kilometer der Fahrstrecke durch Tunnel stattfindet. Die Kombination dieser beiden Kriterien ist ausschlaggebend für die „Klassifizierung des Hazard Levels“. Ein Standardzug, der weniger als einen Kilometer durch Tunnel fährt, wird als HL1 klassifiziert. Die Gefahrenstufe HL 3 gilt als die höchste Gefahrenklassifizierung. Die icotek Kabeldurchführungen sind aus selbstverlöschenden Werkstoffen (Brandklasse UL94-V0) gefertigt, um die hohen Anforderungen für HL3 zu erfüllen.

Desweiteren gelten verschiedene Anforderungssätze. Diese richten sich im Wesentlichen danach, um welche Produkte es sich handelt. Unsere Produkte sind in den Anforderungssätzen „Dichtungen und Schläuche“ eingegliedert R22+R23. Dabei erfüllen wir die Anforderungssätze R22 im Innenbereich und R23 im Außenbereich.

Kabeldurchführungen mit Brandschutzmatten nach EN 45545-3

Die Europäische Bahnnorm DIN EN 45545-3 reguliert den Feuerwiderstand von Feuerschutzabschlüssen. Die in diesem Teil der Norm festgelegten Maßnahmen und Anforderungen haben zum Ziel, Fahrgäste und Personal in Schienenfahrzeugen im Falle eines Brandes an Bord zu schützen. Die icotek Kabeldurchführungen mit IFPS Brandschutzmatten erfüllen die Klassifizierung E45 und EI30 (bei Montage auf 18 mm Brandschutzplatte, E30 auf 3 mm Stahlblechplatte).

Sie haben spezielle Wünsche?

Gerne entwickeln wir individuelle Lösungen für Ihre Anforderungen in der Bahntechnik.

Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail pm@icotek.com oder telefonisch unter +49 (0) 7175 923 80 - 0. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Kabelmanagement für die Bahntechnik


Kabeldurchführungen nach EN 45545-3

Kabeleinführungsleisten und Kabeldurchführungsplatten mit Brandschutzmatten, zugelassen im Bereich Schienenverkehrstechnik.

Teilbare Kabeleinführung für Leitungen mit Stecker

Teilbare Kabeleinführung mit zertifizierter Schutzart bis IP65, mit integrierter Zugentlastung nach DIN EN 62444, für Standardausbrüche schwerer Steckverbinder.

Teilbare Kabelverschraubung für Leitungen mit Stecker

Teilbare Kabelverschraubung mit metrischem Gewinde M16 bis M63, zertifizierte Schutzart IP54.

Kabeldurchführungsplatten für Leitungen ohne Stecker

Kabeldurchführung auf Membran-Basis mit zertifizierter Schutzart bis IP68, für Standardausbrüche schwerer Steckverbinder sowie metrische runde Ausbrüche. 

Kabelschutzschläuche & Schlauchanschlüsse

Mit Schlauchdurchführungen lassen sich in Schutzschläuchen geführte Leitungen sicher und einfach in Maschinen, Steuerpulte oder Schaltschränke einführen.

Kabeldurchlass mit Bürstenleisten

Kabeldurchlass mit Bürstenleisten für Standardausbrüche schwerer Steckverbinder, metrische runde und individuelle Ausbrüche.

Zugentlastungsleisten für Leitungen und Schläuche

Kabelabfangleisten zur gesicherten Zugentlastung nach DIN EN 62444 und zur Kabelführung. Montage durch Anschrauben oder Aufrasten auf Montageschienen.

Stanzwerkzeuge & Blechlocher

Mit den praktischen Stanzwerkzeugen und Blechlochern können innerhalb weniger Minuten runde und rechteckige Ausbrüche gestanzt werden, passend für eine Vielzahl unserer Kabeleinführungssysteme.

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

  • Lernen Sie unsere Produktneuheiten als Erstes kennen
  • Unsere neuesten Montagevideos zeigen Ihnen den schnellen Einbau
  • Sie erhalten maximal 2 Newsletter im Monat
  • Das Abonnement ist jederzeit problemlos kündbar